COHRS - Connecting Hydrogen Refuelling Stations


20 Wasserstoff-Stationen für Österreich und Deutschland

Autofahren mit Brennstoffzelle, quer durch Europa – von Bozen nach Kopenhagen, von Wien nach Paris: COHRS, Connecting Hydrogen Refuelling Stations, umfasst den Bau von 20 Wasserstoff-Stationen in Deutschland und Österreich und damit die Erschließung der wichtigsten europäischen Korridore für die Wasserstoff-Mobilität. 

 

Das Projekt sammelt des Weiteren Erkenntnisse über die Kundenakzeptanz, vergleicht Business Modelle und untersucht technische Lösungen für den weiteren Ausbau der europäischen Wasserstoff-Infrastruktur. 



Wasserstoff – der Weg zu einer emissionsfreien Mobilität


Wasserstoff bietet vielfältige Antworten auf die energetischen Herausforderungen der kommenden Jahre. Regenerativ erzeugt macht Wasserstoff CO2-freie Mobilität möglich, denn in einem Brennstoffzellen-Auto entstehen weder Emissionen noch Schadstoffe. Wasserstoff erlaubt Reichweiten vergleichbar mit herkömmlichen Pkw bei einer Betankungszeit von nur drei Minuten. Als Speichermedium wird Wasserstoff die Energiewende prägen, nicht zuletzt weil er sich aus regenerativen Energien überall aus Wasser erzeugen lässt. Wasserstoff gilt als das älteste, einfachste und häufigste Element im Universum. Er ist farb- und geruchlos, leichter als Luft und unter normalen Bedingungen gasförmig.